Delfingestütze Therapie:

Delfine als
Therapiepartner

Delfine – sensibel und intelligent

Delfine gehören zu den intelligentesten Tieren und haben gleichzeitig ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Ihre Neugier, ihre Lust am Lernen, ihr Einfühlungsvermögen und ihr Interesse an Menschen machen sie zu perfekten Partnern. In der delfingestützten Therapie werden Delfine daher als ebenbürtige Teammitglieder angesehen. 

Als Gradmesser für Intelligenz gilt die Hirngröße im Verhältnis zu Körpergröße und Gewicht – und da steht der Große Tümmler dem Menschen nur wenig nach. Das Gehirn von Delfinen ist fünf Mal größer als das durchschnittliche Gehirn von Tieren gleicher Größe. Zum Vergleich: das Gehirn von Schimpansen und Gorillas ist lediglich zwei Mal größer. Nur der Mensch hat eine sieben Mal größere Hirnmasse. Dafür ist aber das Hirn von Delfinen stärker gefaltet und hat eine größere Oberfläche.
Delfine lernen daher nicht nur schnell und erfassen komplexe Zusammenhänge, sondern haben auch ein ausgezeichnetes Gedächtnis. 

Delfingestützte Therapien arbeiten mit dem Großen Tümmler. Die Art ist bekannt für ihre Liebenswürdigkeit und ihre Bereitschaft, sich mit Menschen zu sozialisieren. Der Große Tümmler wird 1,70 bis vier Meter lang. Ein ausgewachsener Delfin dieser Art wiegt zwischen 150 und 300 Kilo vereinzelt sogar bis zu 500 Kilo. Die Rückenfinne ist etwa 20 Zentimeter lang und die Fluke (Schwanzflosse) erreicht eine Länge von 60 Zentimetern. Ein besonderes Kennzeichen, das den Großen Tümmler von anderen Delfinarten unterscheidet, ist die eher kleine, nur sieben bis acht Zentimeter lange Schnauze. Große Tümmler werden etwa 25 Jahre alt.

Therapieerfolg nur mit Tierschutz

Delfintherapien oder sogenanntes Delfinschwimmen wird auch in einigen Delfinarien angeboten. delfine therapieren menschen e.V. lehnt das ab. Tierschutz hat für uns höchste Priorität. Eine artgerechte Haltung der Delfine ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Intensivtherapie mit Delfinen. Das bedeutet, dass sich die Therapiezentren ausschließlich am und im Meer befinden sollten. Die Tiere leben in abgetrennten Lagunen in ihrer natürlichen Umgebung. 
Die Hilfsorganisation delfine therapieren menschen e.V., die 1994 unter dem Namen dolphin aid gegründet wurde, hat wegweisende Richtlinien für Therapiezentren entwickelt und stellt hohe Anforderungen an die Haltung.

Wir arbeiten nur mit Therapiezentren zusammen, die unseren strengen Kriterien entsprechen. Die Einhaltung der Qualitätsstandards und die artgerechte Haltung der Delfine wird von uns regelmäßig überprüft. Konkret arbeitet delfine therapieren menschen mit diesen Zentren zusammen.

nach oben